Umbettung

Aus Wiki: Tod - Bestattung - Trauer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Umbettung versteht man die Verlagerung der Überreste von bestatteten Toten (Leichen wie Ascheresten) an einen anderen Bestattungsort.

Die Umbettung besteht damit aus zwei Akten: der Ausgrabung (Exhumierung) des Leichnams oder der Urne sowie der Wiederbeisetzung dieser Überreste. Praktisch handhabbarer und deshalb auch häufiger sind Urnenumbettungen, da das Material der Aschekapseln und der (Über- bzw. Schmuck-)Urnen in der Regel auch nach mehrer Jahren bei der Ausgrabung vollkommen intakt ist und keine vollständige Zersetzung stattgefunden hat.

Umbettungen finden statt aufgrund eines Antrags von Hinterbliebenen, auf behördliche oder gerichtliche Anordnung sowie in besonderen Fällen von Amts wegen.

Anlässe für Umbettungen sind:

  • die gewünschte Zusammenführung von an/in verschiedenen Orten/Gräbern bestatteten Familienangehörigen
  • die zentrale Bestattung von (zunächst nur notdürftig begrabenen) Kriegsopfern z.B. auf einem Soldatenfriedhof
  • die geplante Schließung eines Friedhofes

Eine Umbettung setzt die Genehmigung durch den Friedhofsträger (Kommune oder Kirchengemeinde) voraus, wobei teilweise auch die örtliche Ordnungsbehörde (Ordnungsamt) und das Gesundheitsamt zu beteiligen sind. Die hierfür geltenden rechtlichen Regelungen finden sich in den Bestattungsgesetzen der einzelnen Bundesländer.

Die Genehmigung wird aber im Allgemeinen nur erteilt, wenn die Umbettung im öffentlichen Interesse liegt, da die Ruhe des Verstorbenen nicht gestört werden soll. Von der Rechtsprechung wird dabei ein wichtiger Grund verlangt. Ein Umzug aufgrund veränderter Lebensumstände wie altersbedingter Gesundheitsverschlechterungen oder der Wunsch, den Lebensabend bei den Kindern zu verbringen, stellen üblicherweise für sich genommen keinen wichtigen Grund für eine Umbettung – zum Beispiel des verstorbenen Ehepartners – dar.

Die Bestimmungen über die eigentliche Durchführung der Umbettung sind in der jeweiligen Friedhofsordnung festgelegt.