Nutzungsrecht

Aus Wiki: Tod - Bestattung - Trauer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Nutzungsrecht erwerben Grabstätteninhaber (die Nutzungsberechtigten) das Recht, eine Grabstätte über den Zeitraum der Nutzungsfrist zu nutzen, also Verstorbene bzw. deren Asche beizusetzen und die Grabstelle im Rahmen der Vorschriften der Friedhofssatzung zu gestalten. Dafür entrichten sie als Gebührenschuldner die anfallende Grabnutzungsgebühr. Gleichzeitig gehen die Nutzungsberechtigten damit auch die Verpflichtung zur Grabpflege ein.

Das Nutzungsrecht an Reihengräbern kann über die Nutzungsfrist hinaus nicht verlängert werden, bei Wahlgräbern hingegen schon.