Leichnam

Aus Wiki: Tod - Bestattung - Trauer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leichnam oder Leiche ist die Bezeichnung für den Körper eines Verstorbenen, solange noch Reste der Individualität und Integrität der Personen erhalten sind.1

Totgeborene Kinder (Sternenkinder) ab 500 g werden von mehreren Landesbestattungsgesetzen als Leichen definiert.

Rechtlich ist die Leiche zwar als Sache zu betrachten, die jedoch in niemandes Eigentum stehen kann (im Einzelnen dazu siehe den Artikel Kremationsreste).

Der Staat verlangt, dass jeder menschliche Leichnam bestattet wird, das heißt es besteht eine Bestattungspflicht.2


Fußnoten

  1. Zentralinstitut für Seprulkalkultur (Hrsg.): Großes Lexikon der Bestattungs- und Friedhofskultur: Wörterbuch zur Sepulkralkultur. Teilband III Frankfurt: Fachhochschulverlag, 2010. - ISBN 978-3-940087-67-6 - S. 282
  2. Gaedke, Jürgen; Diefenbach, Joachim: Handbuch des Friedhofs- und Bestattungsrechts. 10. Auflage Köln: Wolters Kluwer, 2010. - ISBN 978-3-452-27095-5 - S. 114