Einbalsamierung

Aus Wiki: Tod - Bestattung - Trauer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Einbalsamierung bezeichnet die vorübergehende - nicht dauerhafte - Konservierung eines Leichnams im Rahmen der Thanatopraxie, um ihn zum Beispiel offen aufzubahren oder die Bestattung hinauszuzögern (zum Beispiel für den Transport ins Ausland). Heutzutage wird dazu meist in einem speziellen Verfahren das Blut durch einen speziellen (formaldehydhaltigen) Stoff ersetzt.